Drucken

Auffahrschienen A/AO/CO/AK/AOK/COK

Auffahrschienen A/AO/CO/AK/AOK/COK

auffahrschiene,_verladeschienen,_auffahrschienen,_verladeschiene,_motorradschiene

 

Innovative Verladetechnik für Industrie und Handwerk

 

Für anspruchsvolle Verladeaufgaben in Industrie und Handwerk ist das Superleicht-Programm des Auffahrschienen-Spezialisten Mauderer perfekt geeignet.

In unserem breiten Sortiment führen wir sechs Typen von Auffahrschienen, die sich für vielfältigste Anwendungen eignen.

Jede der sechs Baureihen steht in unterschiedlichen Längen zur Verfügung, sodass wir für alle denkbaren Einsatzgebiete ein passendes Modell anbieten können.

 

roter-pfeil-nach-unten      Produkt-Nr. anklicken!   

 

Auffahrschienen (starre Ausführung)

Produkt-Nr.

Länge

(in mm)

Breite Innen/Außen

(in mm)

Höhendifferenz

(in mm)

Tragkraft

(in kg)

mit Rand        
A 10/08 1.000 195/250 0-240 800
A 15/08 1.500 195/250 0-430 800
A 20/08 2.000 195/250 0-580 800
A 25/08 2.500 195/250 0-730 800
A 30/06 3.000 195/250 0-880 600
A 35/05 3.500 195/250 0-1.030 500
         
ohne Rand        
AO 10/08 1.000 250/250 116-214 800
AO 15/08 1.500 250/250 211-357 800
AO 20/08 2.000 250/250 307-501 800
AO 25/08 2.500 250/250 402-645 800
AO 30/06 3.000 250/250 498-788 600
AO 35/05 3.500 250/250 593-932 500
         
ohne Rand        
CO 10/20 1.000 250/250 116-214 2.000
CO 15/20 1.500 250/250 211-357 2.000
CO 20/16 2.000 250/250 307-501 1.600
CO 25/11 2.500 250/250 402-645 1.100
CO 30/09 3.000 250/250 498-788 900
CO 35/07 3.500 250/250 593-932 700

 

 

 

AOK

Auffahrschienen (klappbare Ausführung)

Produkt-Nr.

Länge

(in mm)

Breite Innen/Außen

(in mm)

Höhendifferenz

(in mm)

Tragkraft

(in kg)

mit Rand        
AK 15/08 1.500 195/250 0-430 800
AK 20/08 2.000 195/250 0-580 800
AK 25/06 2.500 195/250 0-730 550
AK 30/05 3.000 195/250 0-880 450
AK 35/04 3.500 195/250 0-1.030 350
         
ohne Rand        
AOK 15/08 1.500 250/250 211-357 800
AOK 20/08 2.000 250/250 307-501 800
AOK 25/06 2.500 250/250 402-645 550
AOK 30/05 3.000 250/250 498-788 450
AOK 35/04 3.500 250/250 593-932 350
         
ohne Rand        
COK 15/16 1.500 250/250 211-357 1.600
COK 20/12 2.000 250/250 307-501 1.200
COK 25/08 2.500 250/250 402-645 800
COK 30/06 3.000 250/250 498-788 600
COK 30/08 3.000 250/250 498-788 800
COK 35/04 3.500 250/250 593-932 500

 

 

Während die Länge und Tragfähigkeit von Modell zu Modell variiert, entsprechen die Qualitätsmerkmale jeweils den hohen Standards der Firma Mauderer. Die technische Grundlage für die tragfähigen Verladeschienen stellen hochfeste Aluminiumlegierungen dar, die in aufwendigen Verfahren zu Strangpressprofilen verarbeitet werden.

Alle serienmäßigen Verladeschienen-Holme werden in Belastungstests hinsichtlich ihrer Dauerfestigkeit geprüft und haben den Anspruch, auch nach mehreren tausend Lastwechseln noch den berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit Ladebrücken und fahrbaren Rampen (BGR 233) zu entsprechen.

Die Verwendung hochfester Aluminiumlegierungen sorgt aber nicht nur für eine beeindruckende Tragfähigkeit und eine ausgeprägte Dauerfestigkeit, sondern ermöglicht auch das sehr geringe Eigengewicht der Rampen. Die Auffahrschienen können dank der gewichtsoptimierten Bauweise auch von einer Person in kürzester Zeit installiert werden.

 

Durch die Vielfalt an Varianten ergeben sich verschiedenste Anwendungen in Industrie und Handwerk. Besonders beim Verladen von Fahrzeugen, Baumaschinen oder Geräten auf Transportfahrzeuge oder Anhänger sind die Rampen aus dem Superleicht-Programm von Mauderer perfekt geeignet.

Dank einer Tragfähigkeit von bis zu 2.200 kg können auch schwerere Maschinen oder Fahrzeuge ohne Bedenken verladen werden. In puncto Sicherheit setzen die Verladeschienen vor allem durch ihre profilierte Anti-Rutsch-Fahrfläche neue Maßstäbe.

Das Profil der Schienen verhindert auch bei widrigen Witterungs- und Bodenverhältnissen ein Abrutschen der Reifen und sorgt für höchsten Komfort beim Verladen. In Kombination mit dem extralangen Auflager mit serienmäßiger Bohrung zur Fixierung genügen die Auffahrrampen höchsten Ansprüchen an die Sicherheit beim Verladen.

 

 

Die starren Verladeschienen der Serien A, AO und CO

 

Die Baureihen A, AO und CO werden als starre Schienen ausgeführt und überzeugen daher vor allem durch maximale Tragkraft. Wenn Sie in Ihrem Transportfahrzeug oder Anhänger ausreichend Platz zur Mitnahme der Schienen haben, sind diese Modelle genau das Richtige für Ihren Zweck.

Die Serie A weist zur Erhöhung der Sicherheit einen zusätzlichen 65 mm hohen Rand an beiden Seiten der Fahrfläche auf. Mit den Verladeschienen dieser Baureihe können Sie Auffahrhöhen von bis zu 1.030 mm und Tragfähigkeiten von bis zu 800 kg realisieren.

Für Anwendungen mit einer breiteren Bereifung empfehlen wir hingegen die Serie AO, die randlos ausgeführt wird und daher eine besonders große Fahrfläche aufweist. Die Tragkraft liegt genau wie bei den Schwestermodellen bei 500 bis 800 kg.

 

Für besonders anspruchsvolle Anwendungen eignet sich der Typ CO, der über eine zusätzliche Verstrebung im Profil verfügt und daher eine Tragfähigkeit von bis zu 2.200 kg ermöglicht.

Bei der Wahl der Verladeschiene sollte neben der Tragfähigkeit auch die realisierbare Auffahrhöhe beachtet werden, die bei der Serie A zwischen 0 und 1.030 mm liegt und bei den Baureihen AO und CO zwischen 116 und 932 mm variiert werden kann.

 

 

Klappbare Auffahrrampen für anspruchsvolle Platzbedingungen

 

Bei vielen Anwendungen in Industrie und Handwerk erschweren anspruchsvolle Platzbedingungen das Verladen von Fahrzeugen oder Maschinen. Die Verladeschienen können aufgrund ihrer Länge häufig nicht mehr mitgenommen werden, wenn im Transportfahrzeug oder auf dem Anhänger kein ausreichender Platz zur Verfügung steht.

Der renommierte Hersteller Mauderer bietet speziell für diese Fälle die drei Baureihen AK, AOK und COK mit praktischer Klappfunktion an. Die Schienen verfügen in der Mitte über ein robustes Aluminiumgelenk, das ein einfaches Zusammenklappen der Rampe ermöglicht.

Aus einer 3.000 mm langen, sperrigen Schiene wird so im Handumdrehen eine Verladeschiene mit 1.500 mm Länge, die in jedem gängigen Transportfahrzeug Platz findet.

Die Tragfähigkeiten der drei Baureihen liegen mit bis zu 1.600 kg geringfügig unter denen der starren Rampen.