Drucken

Auffahrschienen CO/COK

Auffahrschienen CO/COK

auffahrschiene,_verladeschienen,_auffahrschienen,_verladeschiene,_motorradschiene

 

Die Serien CO und COK – tragfähige Verladeschienen von Mauderer

 

Mit seinem beliebten Superleicht-Programm bietet der renommierte Spezialist für Verladetechnik Mauderer eine ganze Reihe an Modellen an, die sich für vielfältige Verladeaufgaben in Industrie, Handwerk und GaLa-Bau eignen.

Hinsichtlich der Tragfähigkeit stellen die Baureihen CO und COK das Nonplusultra in unserem Sortiment dar.

Die Verladeschienen dieser Serien verfügen über ein speziell verstärktes Profil, das einen optimierten Kraftfluss ermöglicht und auf diese Weise eine Tragfähigkeit von bis zu 2.200 kg ermöglicht.

Das Eigengewicht bleibt dank der gewohnt robusten Konstruktion aus hochfestem Aluminium angenehm gering und liegt bei gerade einmal 5,5 bis 18,5 kg pro Stück.

 

roter-pfeil-nach-unten      Produkt-Nr. anklicken!   

 

Auffahrschienen (starre Ausführung)

Produkt-Nr.

Länge

(in mm)

Breite Innen/Außen

(in mm)

Höhendifferenz

(in mm)

Tragkraft

(in kg)

ohne Rand        
CO 10/20 1.000 250/250 116-214 2.000
CO 15/20 1.500 250/250 211-357 2.000
CO 20/16 2.000 250/250 307-501 1.600
CO 25/11 2.500 250/250 402-645 1.100
CO 30/09 3.000 250/250 498-788 900
CO 35/07 3.500 250/250 593-932 700

 

 

 

AOK

Auffahrschienen (klappbare Ausführung)

Produkt-Nr.

Länge

(in mm)

Breite Innen/Außen

(in mm)

Höhendifferenz

(in mm)

Tragkraft

(in kg)

ohne Rand        
COK 15/16 1.500 250/250 211-357 1.600
COK 20/12 2.000 250/250 307-501 1.200
COK 25/08 2.500 250/250 402-645 800
COK 30/06 3.000 250/250 498-788 600
COK 30/08 3.000 250/250 498-788 800
COK 35/04 3.500 250/250 593-932 500

 

Wie bei den Schwestermodellen der Baureihen A/AK und AO/AOK können Sie auch bei den verstärkten Verladeschienen vom Typ CO/COK zwischen einer starren und einer klappbaren Ausführung wählen.

Die starren Schienen der Baureihe CO eignen sich perfekt, wenn Sie in Ihrem Transportfahrzeug oder auf dem Anhänger ausreichend Platz zur Verfügung haben.

Beim Verladen von Fahrzeugen, Baumaschinen oder landwirtschaftlichen Geräten unter schwierigen Platzverhältnissen lohnt sich die Investition in eine Verladeschiene der klappbaren COK-Baureihe. Diese Rampen verfügen in der Mitte über ein langlebiges Aluminiumgelenk, mithilfe dessen die Länge im Handumdrehen um die Hälfte reduziert werden kann.

Die resultierende Tragfähigkeit der klappbaren Variante reduziert sich trotz des Gelenks nur geringfügig und liegt bei bis zu 1.600 kg.

 

 

Verladeschienen mit optimiertem Kraftfluss von Mauderer

 

Der wesentliche Unterschied zwischen den CO/COK-Verladeschienen und den Baureihen A/AK und AO/AOK liegt in der Konstruktionsweise und dem daraus resultierenden Kraftfluss.

Während die erstgenannten Baureihen über jeweils zwei stabilisierende Verstrebungen verfügen und es damit auf Tragfähigkeiten von bis zu 1.000 kg bringen, setzt Mauderer bei der speziell verstärkten Ausführung auf eine zusätzliche Stütze, die für einen optimalen Kraftfluss in der Mitte der Schiene angebracht ist.

Dank dieser ausgeklügelten Konstruktionsweise liegt die Tragkraft der Rampe bei bis zu 2.200 kg. In Kombination mit der randlosen Gestaltung der Schiene und der damit einhergehenden breiten Fahrfläche ergeben sich für die CO- und COK-Modelle vielfältige Einsatzgebiete.

 

In puncto Sicherheit stehen die verstärkten Verladeschienen den anderen Baureihen des Superleicht-Programms in nichts nach.

Eine profilierte Fahrfläche mit effektiver Anti-Rutsch-Wirkung sorgt in Kombination mit einem extralangen Auflager dafür, dass die Schiene während des Verladevorgangs perfekt gegen Abrutschen gesichert ist.

Die mit einer Länge von 206 mm großzügig dimensionierten Auflager weisen jeweils eine serienmäßig gebohrte Lochung auf.

Mit dem optional erhältlichen Sicherungsbolzen kann die Rampe sicher fixiert und gegen Abrutschen gesichert werden.

Da die Rampen der Serien CO und COK über keinen Rand verfügen, können auch etwas breiter bereifte Fahrzeuge oder Maschinen problemlos verladen können.

 

 

Bis zu 2.200 kg Tragkraft – die unterschiedlichen Ausführungen der Serien CO und COK

 

Die speziell verstärkten CO- und COK-Schienen werden wie gewohnt in unterschiedlichen Ausführungen angeboten, die sich vor allem hinsichtlich Tragfähigkeit, Auffahrhöhe, Länge und Eigengewicht unterscheiden.

Bei der Wahl der Verladeschiene sollten Sie primär die erforderliche Länge und die notwendige Tragfähigkeit im Blick haben.

In der Produkttabelle erkennen Sie, welche Schienen sich für welche Auffahrhöhen eignen und über wie viel Tragkraft verfügen.

 

Die randlosen, starren Schienen vom Typ CO verfügen in der kürzesten Variante über eine Tragkraft von 2.200 kg und weisen ein Eigengewicht von gerade einmal 5,5 kg pro Stück auf.

Je länger die Rampe ausfällt, desto geringer fällt aufgrund der zunehmen Hebelwirkung die Tragfähigkeit aus. Mit der 3.500 mm langen Version können Sie aber immer noch problemlos Lasten von bis zu 800 kg verladen.

 

Bei der klappbaren COK-Baureihe ist die Tragkraft aufgrund des Aluminiumgelenks in der Mitte der Schienen etwas geringer, liegt aber immer noch bei beeindruckenden 500 bis 1.600 kg.

Das Eigengewicht liegt dank der superleichten Konstruktion bei 8,5 bis 18,5 kg.