Drucken

DIN 51130

DIN 51130

 

Klassifikation Rutschhemmung (R-Stufen)

 

Zahlreiche Verladerampen oder –schienen sind in unserem Onlineshop mit der Rutschsicherheitsstufe R 12 gekennzeichnet.

Ein sicherer Halt ist das A und O beim Verladen von schweren Maschinen oder Containern.

 

 

In der DIN 51130 (Prüfung von Bodenbelägen) wird die Rutschhemmung klassifiziert.

 

 

Wie wird die Rutschsicherheit gemessen?

 

Eine Prüfperson mit Prüfschuhen begeht in aufrechter Haltung mit Schritten einer halben Schuhlänge vor- und rückwärts den zu prüfenden Bodenbelag, dessen Neigung vom waagerechten Zustand beginnend bis zum Akzeptanzwinkel (a) gesteigert wird (siehe Abb. 1). Dieser sogenannte Akzeptanzwinkel ist der Winkel, bei dem die Prüfperson nicht mehr sicher gehen kann und zu rutschen beginnt. Der Akzeptanzwinkel wird auf mit Gleitmittel bestrichenem Bodenbelag ermittelt. Der erreichte mittlere Akzeptanzwinkel (mittlerer Gesamtakzeptanzwinkel) dient anschließend zur Beurteilung des Grades der Rutschhemmung. Subjektive Einflüsse auf den Akzeptanzwinkel werden durch ein Kalibrierverfahren eingegrenzt.

Test Rutschsicherheitsstufen

www.arbeitssicherheit.de

 

 

Welche Stufen gibt es?

 

R9 = 6-10°

R10 = 10 -19°

R11 = 19 – 27°

R12 = 27 – 35°

R13 = >35°

 

 

Komplette DIN 51130 - DIN 51130.pdf

App

App